MUNDHYGIENE

Das man durch entsprechende Prophylaxemaßnahmen (Vorsorgemaßnahmen) Karies und Parodontitis bis ins hohe Alter vermeiden oder so gering wie möglich halten kann, ist heute ganz klar erwiesen. Dreh und Angelpunkt dafür ist eine gründliche und regelmäßige Mundhygiene, kombiniert aus der täglichen häuslichen und der professionellen Zahnreinigung durch den Zahnarzt oder fortgebildeten Fachkräften, welche im Abstand von 6 Monaten erfolgen sollte.

 

Bei der häuslichen Zahnreinigung können viele unzugängliche Stellen im Mundbereich (z. B. die Zahnzwischenräume) mit der Zahnbürste nur unzureichend gereinigt werden. Dort können sich dann Beläge und Bakterien (bakterieller Plaque) ansammeln und zu Entzündungen des Zahnfleisches führen, der sogenannten Gingivitis, was bis zu einer Parodontitis übergehen kann. Auch Karies kann so entstehen.

 

Bei der professionellen Zahnreinigung sind selbst schwer zugängliche Stellen erreichbar und können so gereinigt werden, so dass derartige Erkrankungen erst gar nicht entstehen können.

 

Eine vollständige Entfernung versteckter weicher und auch mineralisierter Zahnbeläge oberhalb (Zahnstein) und unterhalb (Konkrement) des Zahnfleisches gehört zu der professionellen Zahnreinigung. Durchgeführt wird diese mit Handinstrumenten wie z. B. Bürstchen, Schleifpapier und Zahnseide als auch mit Ultraschallgeräten.

 

Nachfolgende Tätigkeiten werden bei einer professionellen Mundprophylaxe bei uns durchgeführt:

 

Entfernung von Zahnbelägen (bakterielle Plaque) im Bereich des Zahnfleischsaumes und der Zahnwurzeloberflächen

 

Reinigung der Interdentalräume (Zahnzwischenräume)

 

Entfernung von Verfärbungen, zum Beispiel durch Tee, Kaffee, Rotwein oder Zigaretten sowie Ablagerungen auf Zahnoberflächen (entsprechend Zahnersatz, Kronen etc.) mittels Air-flow-System

 

Politur mittels einem rotierenden Gummikelch und einer abrasiven Prophylaxepaste

 

Fluoridierung

 

Liegen bereits parodontale Vorschädigungen (z. B. Parodontitis) oder ein kariesaktives Gebiss vor, sollte man eine PZR alle 3 bis 6 Monate durchführen lassen.

 

Nicht nur für ein gesundes Selbstvertrauen ist ein strahlend weißes Lächeln wichtig, sondern für den gesamten Körper. Kranke Zähne und Zahnfleisch können den Gesamtzustand eines Menschen beträchtlich beeinflussen, so kann z. B. eine Parodontitis ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein.

 

Um Zähne und Körper ein Leben lang gesund zu erhalten, ist es also unbedingt von Nöten, nicht nur auf eine gründliche, regelmäßige häusliche Mundhygiene zu achten sondern auch die Zähne mindestens zweimal im Jahr einer professionellen Zahnreinigung zu unterziehen.

KONTAKT

 

Dr. Kamila Gwardjak

Hochstrasse 22

2540 Bad Vöslau

+43 2252 76426

info@zahn-gwardjak.at

ALLGEMEINES

 

Impressum

Datenschutz

 

Copyright: Dr. Kamila Gwardjak